Wie
wir`s
machen

Du möchtest dein eigenes Heu trocknen und würdest gerne wissen, wie es andere gemacht haben?
Schau Dir hier einige Beispiele zu unseren Heutrocknungen an!

ERC-Turbo 150 - 2018

1 x 150 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 1 x 150 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 59.400 m³/h

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

53,50 % /

64,10 %

Die neugebaute Heubergehalle mit einer Fläche von 260 m² wurde an das bestehende Stallgebäude angeschlossen. Der bisherige Stromanschluss auf dem Hof ist für eine Anlage in dieser Größenordnung zu gering. Der Kunde entschied sich dafür, den für die Trocknung notwendigen Strom über ein Notstromaggregat zu erzeugen. Die Abwärme des Aggregats wird zusätzlich zur Trocknung genutzt. Die Trocknung funktioniert über den Arwego Turbo, der mit Hilfe einer Wärmerückgewinnung bis zu 70% der eingesetzten Energie in das System zurückführt.

Die maximale Anschlussleistung des Radialventilators liegt bei 37 kW, der maximale Stromverbrauch des Turbos bei maximal 6 kW.

ERC-Turbo - 2017

Bayrischer Prüfstand
mehr
 
Heustockgröße: 1 x 30 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 11.880 m³/h

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

60,10 % /

71,00 %

An einer bayrischen Prüfstelle finden seit 2015 innerhalb des Forschungsprojekts „Erarbeitung von Kennzahlen für effiziente Heubelüftungsanlagen und Evaluierung gesamtbetrieblicher Auswirkungen beim Einsatz von Belüftungsheu als Hauptfutterkomponente in Milchviehbetrieben" Untersuchungen zum Thema Heubelüftung und Heutrocknung statt. Dabei werden unteranderem verschiedene Trocknungsverfahren und auf dem Markt erhältliche Systeme getestet.

Das neuentwickelte Arwego Turbo-System zur Nutzung der Abluft im Bereich der Warmlufttrocknung wird dabei unter Praxisbedingungen auf Herz und Nieren geprüft. An der Versuchsanlage in Hübschenried sind zwei identische Belüftungsboxen mit jeweils 30m² Belüftungsfläche mit Messtechnik ausgestattet um vergleichbare Messergebnisse zu erhalten. Über zwei Axialventilatoren wird gewährleistet, dass ein konstanter Abluftvolumenstrom über den Kreuzstromwärmetauscher geführt wird. Über diesen Abluft-Strom wird der Zuluft-Strom zur Belüftung mittels Wärmeübertragung vorerwärmt. Diese Wärmerückgewinnung kann 70% der am Lufterhitzer eingebrachten Energie recyceln.

 

Weitere Informationen findest du hier.

ERC-Turbo 140 - 2017

1 x 140 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 1 x 140 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 55.440 m³/h

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

53,60 % /

64,00 %

Bei einer konventionellen Trocknung wird erwärmte Luft z.B. mit einem Ölbrenner, einer Hackschnitzelanlage, eines Scheitholzofens oder mit Hilfe von Kraft-Wärme-Kopplung von unten in den Heustock eingeblasen. Diese warme Luft wird, nachdem sie den Heustock verlassen hat, als warme Abluft an die Umgebung abgegeben. Mit dem Turbo betreiben wir Energierecycling und gewinnen bis zu 65 % der eingespeisten Wärmeenergie zurück.

Somit kann mit kleineren, bisher nicht ausreichenden Wärmequellen das Heu getrocknet werden. Eine ideale Futterqualität ist das Ergebnis.

 

 

Die Wärmerückgewinnung wird über Kreuzen zweier Luftvolumenströme (hier Zu- und Abluft) über einen sogenannten Kreuzwärmetauscher bewerkstelligt. Dabei vermischen sich die beiden Luftströme nicht. Sie tauschen lediglich ihre Energie in Form von Wärme aus.

Die warme, feuchte und damit energiereiche Abluft des Heustocks wird mittels Axialventilatoren zum Wärmetauscher des Turbos zwangsgeführt. So kann sichergestellt werden, dass die Abwärme nicht über Undichten am Heustock nach außen dringt. Somit wird gleichzeitig sichergestellt, dass die maximale Wärmeleistung zurückgewonnen werden kann. Die Zuluft des Heustocks kommt aus der Unterdachabsaugung. Hier wird die Luft vorerwärmt und danach über den Wärmetauscher zum Radialventilator, der mit Kraft Wärme Kopplung betrieben wird, in einen unter dem Heustock liegenden Rost eingeblasen.

Als Wärmequelle kommen die Dachabsaugung zum Einsatz, die Abwärme der KWK (ca. 45kW) und vor allem die mit dem Einbringen des Heus eingebrachte Wärmeenergie. Diese Energiequellen können mit Hilfe der Wärmerückgewinnung mehrfach genutzt werden.

ERC-HT 30 - 2017

1 x 15, 1 x 25 und 1 x 35 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 1x15, 1x25, 1x35 m²
Schütthöhe: 3 m
Luftleistung: 11.880 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 30,40 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 25,80 kW

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

42,30 % /

51,40 %

 

 

Die Umstellung der Trocknung von reiner Bodentrocknung auf die Trocknung mittels eines Arwego Trocknungssystems erfolgte auf Grund der stark verbesserten Futterqualität die so bereitgestellt werden kann. Die Förderung der Anlage durch die Bafa wurde ebenfalls von Arwego in die Wege geleitet.

Die Familie Zehendmaier erwarb im Frühjahr einen ERC H 30 Kondensationstrockner. Die drei Heuboxen werden über einen Radialventilator mit trockener Luft versorgt. Der Heustock befindet sich im ersten Stock über dem Kuhstall. Hier wurde das alte Heulager zur Belüftung mit einem Rost versehen. Die Grundfläche der Stöcke liegt zwischen 15m² und 35m². Die Umschaltung zwischen den einzelnen Boxen und alle weiteren Einstellungen werden über das Touch Panel erledigt.   

ERC-HT 250 - 2017

4 x 150 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 4 x 150 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 2 x 59.400 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 234,00 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 198,00 kW

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

42,60 % /

51,70 %

Seit der Saison 2017 trocknet dieser Betrieb mit einer Arwego-Kondensationstrocknung. Die Heubergehalle besteht aus insgesamt vier 150m² großen Heuboxen mit jeweils einer maximalen Füllhöhe von 6m. Speziell an dieser Anlage ist, dass sie so konzipiert wurde, dass es möglich ist zwei Stöcke gleichzeitig zu belüften. Im Technikraum sind deshalb zwei Ventilatoren, ein extra leistungsstarker Entfeuchter sowie die dafür eigens entwickelte Steuerung verbaut. Mit Hilfe der Steuerung ist es möglich online sämtliche Betriebsdaten wie Trocknungstemperatur -/ feuchte und die aktuelle Kondensatleistung des Entfeuchters abzurufen. Außerdem besteht die Möglichkeit die Energie eines bestehenden 150kW Hackschnitzelofens mit Hilfe von zwei Lufterhitzern in das Trocknungssystem mit einzubringen. Bei schönem Wetter wird die Trocknung zusätzlich durch die integrierte Dachabsaugung unterstützt.

ERC-HT 140 - 2018

3 x 130 m³ Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 3 x 130 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 55.400 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 137,00 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 118,00 kW

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

43,2 % /

52,30 %

Der Betrieb stand vor einem Umbruch, da die bisherige Fütterungssituation nicht mehr zeitgemäß war und er sich so fit für die Zukunft gemacht hat.

Die Trocknungstechnik ist zweistöckig aufgebaut und kann im Umluftbetrieb sowie im reinen Dachabsaugungsbetrieb betrieben werden. Die Umschaltung der beiden Betriebszustände wird über die Arwego Steuerung automatisch vorgenommen. Die Steuerung Touch ermöglicht es außerdem den Radiallüfter über den gewünschten Volumenstrom zu steuern. Dies bedeutet, dass die gewünschte Luftmenge, 63.360m³/h, eingestellt wird und der Ventilator sich selbstständig in den idealen Betriebspunkt regelt. Hier befindet sich also der Radiallüfter im Untergeschoss. Der Kondensationstrockner befindet sich im Erdgeschoss. Der Kondensationstrockner ist natürlich standartmäßig mit dem hauseigenen Filtersystem ausgestattet. Dies garantiert auch nach längerem Betrieb die größtmögliche Entfeuchtungsleistung. Der Druckkanal, der in die trockene Luft in die drei Heustöcke führt, ist außenliegend. Die Einblasöffnungen in die jeweiligen Heustöcke wird über Jalousieklappen vollautomaisch geöffnet und geschlossen.

ERC-HT 150 - 2017

3 x 160 m³ Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 3 x 160 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 63.360 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 156,00 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 132,00 kW

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

42,5 % /

51,50 %

Unser Kunde entschied sich von der bisherigen Silage- auf 100% Heu-Fütterung umzustellen. Um eine gute Grundfutterqualität zu erreichen war die Anschaffung einer Kondensationsheutrocknung unabdingbar. Hier fiel die Wahl auf eine Heutrocknungsanlage aus unserem Haus. Mit dieser Trocknungstechnik können abwechselnd drei 160qm große Boxen mit einer Füllhöhe von sechs Meter belüftet werden.

Über die gesamte Dachfläche der neugebauten Halle ist eine Dachabsaugung integriert. Somit wird die Luft bei schönem Wetter mit Hilfe von solarer Energie erwärmt und die Trocknung kann alleine über die Dachabsaugung betrieben werden. Bei Nacht oder schlechter Witterung schaltet die Steuerung automatisch auf die Trocknung mittels Kondensationstrocknung um. So sind immer ein optimaler Umschaltzeitpunkt und ein ideales Trocknungsergebnis bei geringstem Energieeinsatz möglich. Der bisherige Stromanschluss auf dem Hof ist für eine Anlage in dieser Größenordnung zu gering. Die Familie entschied sich dafür, den für die Trocknung notwendigen Strom über ein Notstromaggregat zu erzeugen. Die Abwärme des Aggregats wird zusätzlich zur Trocknung genutzt.

ERC-HT 240 - 2016

3 x 240 & 1 x 120 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 3x240 & 1x120 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 95.040 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 245,60 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 209,20 kW

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

42,50 % /

51,60 %

Unser Kunde betreibt einen Bio-Milchviehbetrieb im Allgäu, der von Silage auf 100 % Heu umgestellt hat. Ein Grund dafür war die Herstellung eines Nischenproduktes um zukunftsfähig zu bleiben, sowie die Möglichkeit, den Grundfutteranteil weitgehend ohne Zukauf abzudecken.

 

 

Der Hof bewirtschaftet eine Fläche von ca. 65 ha Grünfläche, daher war die Investition in eine effiziente Kondensations-Heutrocknung unumgänglich. Die Wahl fiel auf eine Arwego Heutrocknungsanlage mit Dachabsaugung.

Die Heubergehalle besteht aus vier Kammern mit 3 x 240 & 1 x 120 m² Grundfläche und 6 m Höhe. Im Trocknungsprozess schaltet die Anlage automatisch zwischen Dachabsaugung und Umluftbetrieb. Im Umluftbetrieb trocknet die Anlage mit bis zu 4 l/min. Der Lüfter hat einen Volumenstrom von 95.000 m³/h im Auslegungspunkt. Die Klappen werden über Druckluftzylinder geschaltet. Die Steuerung der Anlage erfolgt über ein Touchpanel.

Heutrocknung Arwego

ERC-HT 110 - 2015

2 x 110 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 2 x 110 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 40.000 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 110,10 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 93,20 kW

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

42,80 % /

51,80 %

Klaus Dietrich bewirtschaftet zusammen mit seiner Frau Bärbel einen Bioland Hof mit 62 ha Grünland und rund 45 Kühen samt Nachzucht. Da der Hof ab Januar 2016 Heumilch erzeugen will, wurde der Heubergeraum um 2.000 m³ erweitert. Nun stehen 3.000 m³ Lagerraum zur Verfügung.

Um bestes Grundfutter zu erhalten und vor allem den massereichen ersten Schnitt sicher und entspannt einfahren zu können, entschied sich Familie Dietrich, in eine Kondensations-Heutrocknung zu investieren.

Dazu wurden zwei Belüftungsboxen mit je 110 m² Grundfläche und 7 Meter Schütthöhe gebaut. Ein drehzahlgeregelter Ventilator mit 18,5 kW sorgt mit einer Leistung von 40.000 m³/h bei 1.400 Pa Gegendruck für die Durchlüftung. Der Trockner hat eine Heizleistung von 145 kW bei einer Lufteintrittstemperatur von 10°C und einer Austrittstemperatur von 35°C. Steigt die Eintrittstemperatur, erhöht sich die Heizleistung nochmals.

 

Die gesamte Anlage ist mit sechs Temperatur-Feuchte-Sensoren ausgestattet, die die Werte im Trockner selbst, in der Dachabsaugung, über dem Heustock und in der Zuluft des Heustocks messen. Über ein Touch Panel können Einstellungen vorgenommen und Werte abgelesen werden.

Der Sensor in der Dachabsaugung misst die Temperatur und die Feuchte. Bietet die Luft der Dachabsaugung ein höheres Potential, Feuchtigkeit aufzunehmen, läuft die Trocknung allein über die Dachabsaugung. Dabei wird die Außenluft in die Dachabsaugung geleitet und mit Hilfe solarer Wärme erwärmt. Die Kondensationstrocknung wird automatisch abgeschaltet. Bietet die Luft in der Dachabsaugung dieses Potential nicht, schaltet die Anlage automatisch in den Umluftbetrieb über die Kondensationstrocknung um.

Es gibt bereits einige Hersteller für Kondensations-Heutrocknungen auf dem Markt. Diese nehmen die warme und feuchte Luft aus dem Heustock auf, kühlen diese im Verdampfer ab, wodurch das Wasser auskondensiert und erwärmen die Luft im Kondensator wieder. Dann strömt die Luft zurück in den Heustock und der Kreislauf beginnt erneut. Dieser Kälteprozess benötigt jedoch relativ viel Energie.

Wir haben ein neues System entwickelt, in dem ein dritter interner Wärmetauscher unter anderem die warme Rückluft des Heustocks nutzt, um die Luft für den Kondensator vorzuwärmen. So wird bis zu 40% Energie eingespart. Diese Daten wurden in einer wissenschaftlichen Arbeit in Zusammenarbeit mit der Hochschule Konstanz und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten sowohl in der Theorie als auch in der Praxis nachgewiesen.

Aufgrund der Effizienz dieser Anlage genügt ein deutlich geringerer Stromanschluss als bei konventionellen Kondensationstrocknungen. Herr Dietrich kommt für den Lüfter und den Trockner im Vollastbetrieb mit einer 63 A Sicherung zurecht.

ERC-HT 180 - 2017

3 x 180 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 3 x 180 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 71.280 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 176,70 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 149,10 kW

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

42,50 % /

51,60 %

Dieser Biohof trocknet seit dieser Saison mit einem Arwego Heutrockner. Drei 180m² große Boxen mit einer maximalen Füllhöhe von 6 Meter werden abwechselnd getrocknet. Die Heustöcke werden mit einem Ventilator über einen Zuluftkanal mit trockener Luft beschickt. Der Trockner entscheidet selbstständig ob das System im Dachabsaugungsbetrieb oder dem Umluftbetrieb läuft. Die Außenluft wird im Dachabsaugungsbetrieb über die gesamte Länge der Halle erwärmt. Nachdem die warme Luft im Heustock Feuchtigkeit aufgenommen hat, wird die Abluft über den offenen Lichtfirst abgeführt. Der Aufbau der Trocknungsanlage ist zweistöckig. Auf der Höhe des Einblaskanals sitzt der über einen FU geregelte Radialventilator. Darüber sitzt der Kondensationstrockner mit Bypassklappe.

ERC-HT 110 - 2016

2 x 110 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 2 x 110 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 43.560 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 110,10 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 93,20 kW

Wärmerückgewinnung durch

Kreuzwärmetauscher trocken / feucht:

42,80 % /

51,80 %

Diese Kondensations-Heutrocknung ist für einen 110 qm Heustock ausgelegt. Dieser hat zwei Kammern. Die Umschaltung zwischen den beiden Kammern läuft autmatisch, ebenso wie die Umschaltung zwischen Dachabsaugung- und Umuft-Betrieb und allen anderen Betriebsmodi. Ein Bypass sorgt dafür, dass im Dachabsaugungsberieb die Luft am Trockner vorbei geleitet wird und somit keine vermeidbaren Widerstände auftreten. Der bereits bestehende Lüfter läuft jetzt über einen Frequenz-Umformer. Für den Dachabsaugungs- und den Umluftbetrieb können dem Lüfter zwei unterschiedliche Drehzahlen zugeordnet werden. Über ein 7" Widescreen-Panel kann der Betreiber wichtige Daten abrufen und manuelle Steuerungen vornehmen.

ERC-HT 90 - 2017

2 x 90 m² Heustock
mehr
 
Heustockgröße: 2 x 90 m²
Schütthöhe: 6 m
Luftleistung: 35.640 m³/h
Heizleistung Trockner bei A10/A35: 91,20 kW
Kälteleistung Trockner bei A10/A35: 77,80 kW
Wärmerückgewinnung durch Kreuzwärmetauscher trocken / feucht: 42,00 % / 51,00 %
Beim Betrieb der Familie Köpf wird seit diesem Jahr mit einem Kondensationstrockner ERC H 90 getrocknet. Die Trocknung wird bei schönem Wetter mit der Wärme der Dachabsaugung betrieben. Bei Nacht oder ungünstiger Witterung wird über den Trockner entfeuchtet. Im Dachabsaugungsbetrieb wird die warme, feuchte Abluft über den Lichtfirst nach außen geleitet. Schließt der Lichtfirst aus Sicherheitsgründen, beispielsweise wegen Wind oder Regen, so geht der Trockner automatisch auf Umluftbetrieb. Die Sauberkeit des Trockners wird auch bei diesem Trockner über das Arwego Filtersystem gewährleistet.